Generalanzeiger Bonn: 3.11.2010: Verfahren teilweise eingestellt

Verfahren teilweise eingestellt
Ako-Pro: Nur noch ein Verdacht gegen Leiter
BONN. Die Staatsanwaltschaft hat das Verfahren gegen den beurlaubten Leiter des Ako-Pro-Seminars in Bad Godesberg wegen mangelnden Anfangsverdachts eingestellt.Das verkündete die Bad Godesberger Bezirksbürgermeisterin Annette Schwolen-Flümann (CDU) bei der gestrigen Sitzung des Jugendhilfeausschusses.
Ausschussmitglied Dorothee Paß-Weingartz von den Grünen
wusste gestern Abend außerdem zu berichten, dass das Verfahren
gegen den beurlaubten Leiter in zwei Fällen eingestellt worden ist. Ein Fall allerdings, der später als die beiden anderen zur Anzeige gebracht worden sei, sei noch offen.
val

Die angeblichen Einstellungsgründe sind nicht zutreffend, meiner Kenntniss nach sind Einstellungen ausschliesslich aufgrund der nach Ansicht der Staatsanwaltschaft eingetretenen Verjährung der angezeigten Sachverhalte erfolgt.


Freundlichen Dank an Herrn Arendt für diesen Beitrag.

Advertisements
This entry was posted in Ako-Pro, Frau Schwolen-Flümann and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Generalanzeiger Bonn: 3.11.2010: Verfahren teilweise eingestellt

  1. Face Book says:

    Man muss der Dame Schwolen-Flörmann zugute halten, daß allein dieser Name Programm ist. Jemand, der mit solchen Buchstaben durch die Welt rennt, gibt viel davon preis, welche Abbitte er/sie zu leisten bereit ist. Dieser Name will Busse tun. Ohne Wenn Aber. Mit Schwolen und mit Flürmann.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s