Willkommen

Sehr geehrte Damen und Herren,

willkommen auf dem Blog jesuiten.wordpress.com.

Trotz gewisser Vorbehalte gegenüber wordpress.com werden wir vorerst diesen Dienstanbieter weiter nutzen. Dennoch kann dieser Blog jederzeit und ohne Vorankündigung gesperrt oder gelöscht werden. Wir werden versuchen in diesem Falle unverzüglich einen Nachfolgeblog unter einer der folgenden URLs bereitzustellen:

sjmissbrauch.mydiscussion.net

sjmissbrauch.blogpost.com

jesuiten.iblogger.org

sjmissbrauch.blogetry.com

jesuiten.blogspot.com

sjmissbrauch.2kool4u.net

Es wäre ratsam, wenn Sie sich diese Liste speichern würden, damit Sie im Falle des Verschwinden dieses Blogs auf den Nachfolger zugreifen können.

 

Advertisements
Posted in Uncategorized | 43 Comments

معلومات عن كلاوس -يورجن كنوتجن

knuettgen

اليسوعيون – اليوس كوليج”آ ك و-برو”
مقالات نشرت عن اليسوعيين أو من قبلهم
معلومات عن كلاوس -يورجن كنوتجن – نشرت بتاريخ 17 فبراير 2013

تـدور حول كلاوس- يورجن كنوتجن الكثير من القصص والشائعات، والعديد منها غير صحيحة

المقالة اللاحقة – نرحب كثيرا بما ينشر من مقالات بهذا الخصوص فنحن نرغب في تأكيد بعض المعلومات التي نشرت عن الشخص المذكور اعلاه,

كلاوس- يورجن كنوتجن
مواليد: 28/12/1958
الحالة الاجتماعية(الزوجية): أعزب
عنوان السكن: (عنوان سكن أمه):
هيردير شتراسه 26، 53173 بون
عنوانه السابق ولغاية 2012:
شميدجاسه8، 53343 فاختبيرج

Burkina_Faso_0741

كان احد العاملين في مدرسة اليوس كوليج (شركة ذ.م.م) للفترة من عام 1995 ولغاية 31/12/2012.
منذ 29/10/2010 أستغني عن خدماته
مدير الـ آكو-برو، جمعية مسجلة والمدير التنفيذي لغاية عام 2010.
كان يشغل منصب مسؤول عن فريق سكوتنجن ضمن اطار نشاطات آ كو-برو لمدة 27 عاما تقريبا.
عضو سابق بالجمعية الماسونية يوهنا سلوجو (الاسم السري”روبور”) في كولونيا.

معلومات واردة عن بو-ر ي س (نظام المعلومات راتس) عام 2010:
معلومات عن المواطن، كلاوس- يورجن كنوتجن
وكلاء وممثلين لمؤسسات خاصة مسجلة رسمية .

كلاوس- يورجن كنوتجن، حامل دبلوم عال بالتربية
العنــــوان: هيردير شتراسه 26
53173 بون

مواليد: 28/12/1958
الحالة الاجتماعية(الزوجية): أعزب
للإجابة على أسئلتكم أو لإبداء الرأي يرجى الاتصال بالسيد كلاوس- يورجن كنوتجن:
هاتف (العمل) : 410-82003/0228
هاتف نقال(العمل) : 410-82003/0228
فاكس (العمل) : 420-82003/0228
عنوان البريد الالكتروني: info@ako-pro-seminar.de

كلاوس- يورجن كنوتجن، حامل دبلوم عال بالتربية الاجتماعية وهو عضو في المجالس التالية: عضو رسمي في مجلس لجنة مساعدة الشبيبة ولغاية 16/12/2009
معلومات عن الوظائف التي شغلها والنشاطات أخرى
المدير التنفيذي لـ آ ك و- برو- سيمنار جمعية مسجلة

قضايا تحريات ضد كلاوس- يورجن كنوتجن

لقد رفعت مجموع أربعة (بلاغات لدى الشرطة) ضد كنوتجن بسبب الاعتداء الجنسي. ثلاثة منها أوقفت التحريات بشأنها بشكل قطعي. وفي قضيتين استمرت التحريات بعد رفع شكوى الى النائب العام. وقضية واحدة أغلقت للمرة الأولى في نهاية عام 2010 من قبل النائبة العامة العليا المسؤولة “تايسن”، وبعد رفع الشكوى فتحت القضية من جديد وتم غلقها مرة أخرى في نهاية عام 2011 من قبل النائبة العامة العليا نفسها. ولو أن القضية حسب الطعن القضائي بان القضية لم تغلق بعد.

وفي يناير من عام 2011 اثناء عملية تفتيش لمكان المدير السابق لـ آ ك و- برو، جمعية مسجلة، كلاوس- يورجن كنوتجن ثبت حيازته لسلاح دون رخصة.

وكشفت التحريات وخاصة في قضية (ٌٌر بي آ) عن العديد من المعلومات المتضاربة:

ولم تتوصل التحريات التي أجريت ضد كلاوس- يورجن كنوتجن بسبب الغش وحيازة سلاح دون ترخيص الى رفع دعوى ضده لغاية هذا اليوم.
التقرير النهائي التي قدمته السيدة البروفسورة الحقوقية يوليا تسنسمايستر (): حول “هارالد” (الاسم المستعار لـ كلاوس- يورجن كنوتجن)

الصفحة 54 وما يليها:
لقد قدمت لنا ثلاثة تقارير حول ” هارالد ” والتي تتضمن حالات فظيعة لخرق الحدود.

الاتهامات التي وصفت كانت لأحداث وقعت في الفترة الزمنية ما بين علم 1983 و لغاية 2001.

1- المتحدث يصف فيه بانه كان في الثانية عشرة من العمر عندما تعرف على ” هارالد ” والذي حاول تعميق العلاقة لتشمل الحياة الخاصة. وكان يسعى حتى للعلاقات العائلية. وفي سن الثالثة عشرة بدأ بالتردد على منزل ” هارالد ” ونام هناك أيضا. وقد نمت كل مرة في سرير” هارالد ” . في البداية كنت أنام في كيس النوم. وحصل الملامسات الأولى من فوق كيس النوم، حيث لامس أعضاء الصبي التناسلية. ثم تطورت الملامسات في داخل كيس النوم. وفي البداية كانت الملامسات من فوق الملابس. وبعد فترة حصلت الملامسات لعضو الصبي العاري. ووصف المتحدث بان ” هارالد ” كان يزاول العادة السرية. وكان المتحدث أثناء تلك الأفعال يتمنى لو أن التحرشات ستنتهي. ولكن التحرشات استمرت في الأوقات اللاحقة وتطورت بشكل ان كليهما يمارسان العادة السرية. وحسب البيانات التي أدلى بها المتحدث فان قد التحرشات قد حصلت على أقل تقدير ما بين 25 و30 مرة التي انتهت بالقذف المنوي.

2- وصف متحدث الآخر بانه في سن الرابعة عشرة كان تحت رعاية ” هارالد ” والذي ضمن هذه العلاقة حضنه وتلمسه وطلب منه أن يمتعه جنسيا حتى يصل للقذف المنوي. وبعد ذلك تطورت التحرشات الجنسية لتصل الى محاولات ممارسة الجنس الشرجي، وقد حصل بينهما ما يسمى بـ “جنس الفخذي”. وقال الشاهد ولأن ” هارالد ” كان آنذاك أهم شخص ثقة بالنسبة له، وبغض النظر عن الخجل فانه لم يجد أية إمكانية للتحدث عن الأمر أمام أشخاص آخرين من مجموعة التحقيق “أليوس كوليج”. التقرير النهائي بتاريخ 2/2011. ووقعت في نهاية التسعينيات وبداية الألفية الثالثة تحرشات جنسية جديدة.

3- وصفت المتحدثة الثالثة بانها تعرفت على ” هارالد ” عندما كانت في الحادية عشرة من العمر. وعندما بلغت الخامسة عشرة حصلت أول الاتصالات جنسية مع ” هارالد ” وعلى شكل قبلات. والأفعال تطورت خلال فترة قصيرة لتأخذ شكل الملامسات لثدي المتحدثة. في البداية كانت الملامسات من فوق الملابس ومن بعد أخذت شكل الملامسات المتبادلة للأعضاء الجنسية وإدخال الإصبع في مهبل المتحدثة. واستمرت هذه الأفعال حتى بلغت السادسة عشرة من العمر ووقع بينهما اتصال جنسي مهبلي. وتكرر ذلك في الأوقات اللاحقة. وكل الممارسات الجنسية كانت تحت تأثير الكحول الشديد.

كان تحت رعاية ” هارالد ” والذي ضمن هذه العلاقة حضنه وتلمسه وطلب منه أن يمتعه جنسيا حتى يصل للقذف المنوي. وبعد ذلك تطورت التحرشات الجنسية لتصل الى محاولات ممارسة الجنس

الصفحة 115 وما يليها

1- ان ملامسات أعضاء الصبي التناسلية وهو في سن الثالثة عشرة حتى من فوق كيس النوم والملابس تعتبر تحرش جنسي بالأطفال وفقا للمـادة 176 من قانون الجنايات الألماني. والممارسات الجنسية بعد بلوغ الرابعة عشرة من العمر وبسبب علاقة الرعاية من الأفعال التي يعاقب عليه القانون وفقا للمادة 174 من قانون الجنايات الألماني باعتبارها تحرش جنسي باستغلال شخص في ظل رعايته.

2- وحتى في حالة المتحدث الثاني فان القضية تستند أيضا على وجود علاقة رعاية. وهنا التحرش الجنسي بسبب عمر المتحدث ليس تحرش جنسي بطفل ولكن تحرش جنسي بشخص موجود تحت رعايته وفقا للمادة 174 من قانون الجنايات الألماني.

3- وحتى هنا فالموضوع هو علاقة رعاية ما بين المتحدثة و” هارالد “. ويعاقب القانون الممارسات الجنسية قبل بلوغ المتحدثة سن السادسة عشرة وفقا للمادة 176 من قانون الجنايات الألماني. وحتى الممارسات الجنسية بعد بلوغ المتحدثة السادسة عشرة هي أفعال يعاقب عليها القانون وفقا لمفهوم المادة 174 من قانون الجنايات الألماني في استغلال علاقة الرعاية. وهنا وحسب ما أدلت به المتحدثة بان الممارسات الجنسية كانت بعد تناول كمية كبيرة من الكحول، وهذا ما يعاقب عليه القانون وفقا للمادة 179 من قانون الجنايات الألماني، حيث ان التحرش الجنسي في وضع لا يمكن للآخر قوة المقاومة بسبب تأثير الكحول الشديد.

معلومات حديثة عن الشخص:

كلاوس- يورجن كنوتجن يعمل حاليا كمدير في فندق مرسم في القرنة ، الضفة الغربية، +ر.

Posted in كلاوس -يورجن كنوتجن | Tagged , , , , , | Leave a comment

Insolvenzverschleppung Ako-Pro

Nach unseren Informationen ist der Ako-Pro e.V. bereits nach den bisherigen Rückforderungen der Stadt Bonn zahlungsunfähig.

Anstatt diesen Verein, dessen Wirken neben der satzungswidrigen Bezuschussung von Kunsterwerb und Finanzierung von Reisen für Missbrauchstäter (u. a. Stüper) und deren Mitwissern (u. a. Schneider) durch die Zuführung von Kindern und Jugendlichen für Missbrauchstäter (Knüttgen) geprägt war, gesetzeskonform abzuwickeln, werden weiter unverhältnissmässige Raumnutzungsgebühren an das Aloisiuskolleg abgeführt und der “schöne” Schein aufrechtgehalten.

Immerhin können sich die hierfür Verantwortlichen, der Vorstand des Ako-Pro e.V., sicher sein, dass sie für dieses Verhalten nicht belangt werden. Schliesslich ist dies Bonn und sollte es eng werden, gibt es immer noch die zuständige Staatsanwältin Saskia Theisen.

Apropos, was machen die staatsanwaltlichen Ermittlungen wegen illegalen Waffenbesitzes und Betrug gegen Klaus-Jürgen Knüttgen?

Posted in Ako-Pro, Aloisiuskolleg, Staatsanwaltschaft Bonn | Tagged , , , , , | 1 Comment

Herausforderungen des Lebens auch für Jesuiten

Mit Bedauern mussten wir feststellen, dass der Blogwart von unheiligemacht.wordpress.com den Blog geschlossen hat. Nachdem er dort so aufschlussreich und mit Insiderwissen gespickt unter anderem zu Klaus Jürgen Knüttgen berichtete. Wunderbar auch sein artiger Austausch mit Herrn Seibert. An dieser Stelle freundliche Grüße nach Köln und Luxor.

Wir möchten Herrn Herwartz und alle Anderen zu einem bewusst offenen Austausch an dieser Stelle einladen.

Insbesondere wären wir sehr interessiert, von Herrn Siebner ein Statement zu seinem Verhalten gegenüber Vertretern von Betroffenen und daraus erwachsenden Forderungen zu erhalten.

Der wundersame Bericht des eitlen Herrn Bintig ist zunehmend geschwärzt, muss für ihn neu und unangenehm sein Forderungen und Konsequenzen nicht auf eine Institution abwälzen zu können.

Und bei alledem, wie geht es eigentlich Frau Raue? Könnten Sie nicht so lieb sein und Kontakt zur “zuständigen” Staatsanwältin Frau Theisen herstellen?

Posted in Aloisiuskolleg, Jesuiten, Missbrauchsbeauftrage Ursula Raue | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

Auftragsarbeit Bintig

Auf dieses Opus wollen bzw. können wir nicht näher eingehen. Was die Rolle des Aloisiuskollegs anbetrifft, enthält es nur längst öffentlich gewordene und nicht mehr leugbare Informationen. Aber selbst diese werden nur teilweise und nur, solange keine aktuellen Mitarbeiter/Geschäftsführer des Aloisiuskollegs betroffen sind, aufgeführt. Daneben peinliches Kokettieren mit eigener Unkenntnis zu juristischen Einschätzungen, wildes Spekulieren und Verharmlosen.
Ein Gutachter für Sexualverbrecher begutachtet das Aloisiuskolleg. Hört sich gut an, allerdings hätte er dann schon bei Siebner ansetzen müssen.
Mit dem Aufklären des institutionellen Versagens hat das aber reichlich Wenig zu tun.

Posted in Ako-Pro, Aloisiuskolleg, Pater Siebner | Tagged , , , , , , , , , | 5 Comments

Verstoss gegen das Verbot von Werbung in Schulen (SchulG NRW § 99 (2))

Update (02.04.2013):
Mittlerweile liegt auch eine Antwort des Schulamts der Stadt Bonn vor.

Eingabe-Kohler-AKO-PRO-13-3-26

Update (24.03.2013):
Das Dezernat 48 (Schulrecht, Kirchenrecht) der Bezirksregierung Köln hat am 22.03.2013 auf unseren Hinweis geantwortet. In bekannter Art und Weise werden aus den Vorkomnissen keine adequaten Konsequenzen abgeleitet. Das Schreiben ist am Ende dieses Eintrages zu finden.

Update (15.03.2013):
Die entsprechenden Einträge auf der Facebook Präsenz des Ako-Pro vom 04.02.2013 und vom 30.01.2013 sind entfernt worden. Sicher um Betroffene diese Verstosses gegen das Verbot von Werbung in Schulen vor Retraumatisierung zu schützen.Anfang März 2013 waren diese Einträge noch auf der Facebook Präsenz online:

https://jesuiten.files.wordpress.com/2013/03/ako-pro-facebook.jpg


Frau Schweike berichtete über das Verteilen von Kursheften des Ako-Pro mit kommerziellen Angeboten an Schulen in Bonn.
Wir sind diesen Hinweisen nachgegangen und haben die zuständigen Aufsichtsbehörden, für Grundschulen das Schulamt der Stadt Bonn, für Gymnasien die Bezirksregierung Köln, hierüber informiert. Die entsprechende Korrespondenz finden Sie anbei.
Continue reading

Posted in Ako-Pro, Bonn | Tagged , , , | 1 Comment

Informationen zu Klaus Jürgen Knüttgen

Zu der Person Klaus Jürgen Knüttgen kursieren viele Geschichten und Gerüchte, etliche davon sind schlichtweg falsch. In Fortsetzung der bisherigen Praxis auf diesem Blog sind Beiträge sehr erwünscht, zunächst wollen wir einige bestätigte Informationen zur oben genannten Person wiedergeben.


Klaus-Jürgen Knüttgen

Geboren: 28.12.1958
Familienstand: Ledig
Meldeadresse (Wohnsitz der Mutter):
Herderstraße 26, 53173 Bonn
Vorherige Wohnadresse (bis 2012):
Schmiedegasse 8, 53343 Wachtberg

Continue reading

Posted in Ako-Pro, Klaus Jürgen Knüttgen | Tagged , , , , , , , , | 36 Comments

Ausmaß von sexuellem Missbrauch in der RKK

Zum Ausmaß von sexuellem Missbrauch in der RKK gibt es nur wenig/wenige belastbare Ergebnisse.
Einige Bruchstücke:

  • Es gibt keine Dunkelfeldstudie über sexuellen Missbrauch in der RKK in Deutschland und uns ist keine derartige Studie bekannt, die sich auch Deutschland übertragen liesse.
  • Aussagen, dass sexueller Missbrauch in der RKK selten oder seltener als in anderen Umfeldern wäre, werden in der Regel ohne Angabe der zu schätzenden Größe gemacht und sind damit ohne jegliche Aussagekraft.
  • Nach eigenen Akten der RKK bspw. der Erzdiözese Los Angeles (USA) sind von den im Jahr 1983 tätigen Diözesanpriester mehr als 11% sexuellem Missbrauch beschuldigt worden (Hellfeld). (http://articles.latimes.com/2005/oct/13/local/me-priestdata13)
  • Dies deckt sich mit ähnlichen Ergebnissen bspw. aus Irland.
Posted in Jesuiten, Römisch-katholische Kirche | Tagged , , | 1 Comment

Aussagen von Frau Raue zu Theo Schneider (Künstlername Pater Theo Schneider SJ)

Den Kommentar von Herrn Müller zu einer gekürzten Email von Frau Ursula Raue, der Missbrauchsbeauftragten der Jesuiten, wollen wir als Beitrag zur Verfügung stellen. An dieser Stelle eine erneute Ermutigung aufschlussreiches Material zum Umgang der deutschen Provinz der Jesuiten und Umfeld hier öffentlich zu machen.


Die folgende Email von Frau Raue habe ich erhalten. Zur Weiterleitung hat diese ihr ausdrückliches Einverständnis gegeben. Da ich im Gegensatz zu Frau Raue den Persönlichkeitsrechten Unbeteiligter und Betroffener hohen Wert zumesse, musste ich die Email entsprechend kürzen.
Continue reading

Posted in Aloisiuskolleg, Missbrauchsbeauftrage Ursula Raue, Pater Schneider | Tagged , , , , , , , , | Leave a comment

Ermittlungsbemühungen der Staatsanwaltschaft Bonn

Den folgenden Kommentar von Herrn Wenzel zur Staatsanwaltschaft Bonn möchten wir als neuen Beitrag zur Verfügung stellen. Nach unseren Informationen sind sämtliche Ermittlungen wegen unterschiedlichster Sachverhalte (Besitz/Weitergabe Kinderpornografie, sexueller Missbrauch Schutzbefohlener, Verleumdung, Betrug, …) mit Bezug zum Aloisiuskolleg von ein und derselben Staatsanwältin durchgeführt und dann eingestellt worden oder ohne Ergebnis geblieben.
Continue reading

Posted in Aloisiuskolleg, Staatsanwaltschaft Bonn | Tagged , , , , , , , | 13 Comments

Die Missbrauchsbeauftragte des Jesuitenordens Ursula Raue

Der Missbrauchsbeauftragten des Jesuitenordens, Ursula Raue, werden vielfältige Fehleinschätzungen und Falschverhalten im Umgang mit Missbrauchsfällen und Verantwortlichen am Aloisiuskolleg vorgeworfen.

In Vorbereitung auf weitere Offenlegungen zu der Tätigkeit dieser Dame wollen wir schon jetzt erstes Material verlinken.
Continue reading

Posted in Missbrauchsbeauftrage Ursula Raue | Tagged , , , , , , , , | 2 Comments

Wahrnehmung von Verantwortung durch Ulrich Rabe (Künstlername Pater Ulrich Rabe SJ) und Johannes Siebner (Künstlername Pater Johannes Siebner SJ)

Ulrich Rabe (Künstlername Pater Ulrich Rabe SJ) hat in Vergangenheit eine ganz eigene Interpretation von Verantwortung an den Tag gelegt:

“Das Kolleg habe keine Informationspflicht gegenüber dem Schulamt bezüglich Ako Pro, sagte Pater Ulrich Rabe dem GA.”

(http://www.general-anzeiger-bonn.de/lokales/bonn/Ako-Rektor-wehrt-sich-gegen-Vorwuerfe-article28702.html)

Sicher ist er ebenso verantwortlich mit dem folgenden an ihn gesandten Brief umgegangen, der uns zugespielt wurde.
Ebenso darf man davon ausgehen, dass sein Nachfolger Johannes Siebner (Künstlername Pater Johannes Siebner SJ) seiner Verantwortung in dieser Angelegenheit auf ganz eigene Art und Weise “gerecht” geworden ist.

Brief Rabe Seite 1 Brief Rabe Seite 2
Posted in Ako-Pro, Aloisiuskolleg, Pater Rabe, Pater Siebner | Tagged , , , , , , , , , , , | 13 Comments

Kommentar von Christian Herwartz (Künstler- bzw. Ordensnamen vermutlich Pater Christian Herwartz SJ)

http://unheiligemacht.wordpress.com/2012/12/22/2012-12-22-offene-fragen/comment-page-1/#comment-1323

Sehr geehrter Herr Neft,
ja Pater Schneider hat die Verantwortung für sein Tun. Er braucht sie nicht nachträglich übernehmen. Da er nicht spricht, muss ich hinsehen und meine Schlüsse ziehen. Würde er doch sprechen und die Wahrheit nicht verdecken. So stochern wir in der Wirklichkeit herum und können nur von Tag zu Tag ärgerlicher werden. Theo Schneider war mit dem Haupttäter P. Stüper am AKO befreundet und wohl blind für sein Handeln. Das wird er vielleicht heute ebenso sehen. Warum sagt er es nicht? Ich will gar nicht sein Richter sein. Aber ich suche die Wahrheit. Und ich will sie nicht verdecken. Bisher stelle ich aus den Untersuchungen unterlassene Hilfeleistung gegenüber Schutzbefohlenen fest. Selbst da will ich nicht sein Richter sein. P. Schneider wird mit diesem Verbrechen klarkommen müssen. Es ist furchtbar diese Taten im eigenen Gewissen zu entdecken.
Hier interessiert mich das heutige Verweigern der Aussagen, den damals dem billigen Frieden Geopferten nicht beizustehen. Das Schweigen kann doch das falsche Handeln nicht rechtfertigen. Es liegt offen zutage. Oder nicht?
Lieber Theo wann beginnst Du zu sprechen? Erst auf dem Sterbebett? Wie wenig Vertrauen hast Du in den Gott, den Du verkündigst, den Gott der Barmherzigkeit, der uns in unseren Nächsten begegnen will?
Ich habe lange gewartet, bis ich diese Gedanken offen aussprechen, um Dir die Zeit der Umkehr zu lassen. Doch jetzt scheint es mir reif, sie auszusprechen.
 Bitte kehre um und tue was Du den Kindern im Beichtunterricht verkündigst!
Christian Herwartz

Posted in Aloisiuskolleg, Pater Schneider, Pater Stüper | Tagged , , , , , , | 29 Comments

Verantwortung der Person Theo Schneider/Umgang des Jesuitenordens mit dieser Person

Zu der Person Theo Schneider gab und gibt es umfangreiche Stellungsnahmen, die hier zum Teil dokumentiert werden.

Dossier von Herrn Anselm Neft (http://www.anselmneft.de/2012/12/12/warum-jesuitenprovinzial-stefan-kiechle-dem-ehemaligen-ako-rektor-pater-schneider-nicht-sein-vertrauen-aussprechen-sollte/):
Continue reading

Posted in Aloisiuskolleg, Pater Schneider, Pater Stüper | Tagged , , , , , , | 7 Comments

Totenrede von Pater Rabe anlässlich Bestattung Pater Stüper

anja müller says:
January 13, 2013 at 8:42 am
Aus der Totenrede über P. Stüper, gehalten von P. Ulrich Rabe SJ bei den Exequien am 27. Juli 2010:

“In den letzten Jahren ist aber auch Schatten auf seine Person gefallen. Mit Erschrecken hat er zur Kenntnis genommen, dass sein früheres Fotografieren in manchen Dingen unangebracht war. Er hat zur Kenntnis genommen, dass man jugendliche Seelen auch durch solches unbedachtes Tun verletzten kann. Er hat sich bei einigen Betroffenen entschuldigt. Er hat einen Brief an den Provinzial geschrieben, wo er das auch nochmal dargelegt hat und versichert hat, dass er zu keiner Zeit weitergreifende Übergriffe vollzogen hat. Es hat ihn bedrückt. Er hat darunter gelitten, weil Vergebung ihm letztlich nicht genügend gegeben worden ist.”

Posted in Pater Rabe, Pater Stüper | Tagged , , , , | Leave a comment

Kommentare zu Pater Siebner

Eine unsortierte Sammlung von Kommentaren zu Pater Siebner:

Continue reading

Posted in Aloisiuskolleg, Pater Siebner | Tagged , , , , , | 6 Comments

Generalanzeiger Bonn: 3.11.2010: Verfahren teilweise eingestellt

Verfahren teilweise eingestellt
Ako-Pro: Nur noch ein Verdacht gegen Leiter
BONN. Die Staatsanwaltschaft hat das Verfahren gegen den beurlaubten Leiter des Ako-Pro-Seminars in Bad Godesberg wegen mangelnden Anfangsverdachts eingestellt.Das verkündete die Bad Godesberger Bezirksbürgermeisterin Annette Schwolen-Flümann (CDU) bei der gestrigen Sitzung des Jugendhilfeausschusses.
Ausschussmitglied Dorothee Paß-Weingartz von den Grünen
wusste gestern Abend außerdem zu berichten, dass das Verfahren
gegen den beurlaubten Leiter in zwei Fällen eingestellt worden ist. Ein Fall allerdings, der später als die beiden anderen zur Anzeige gebracht worden sei, sei noch offen.
val

Die angeblichen Einstellungsgründe sind nicht zutreffend, meiner Kenntniss nach sind Einstellungen ausschliesslich aufgrund der nach Ansicht der Staatsanwaltschaft eingetretenen Verjährung der angezeigten Sachverhalte erfolgt.


Freundlichen Dank an Herrn Arendt für diesen Beitrag.

Posted in Ako-Pro, Frau Schwolen-Flümann | Tagged , , , , , , , | 1 Comment

Bonner Geschichten

Am 26.01.2011 fand eine Mitgliederversammlung des Ako-Pro e.V. (nicht wie angegeben AKO-PRO-Seminar e.V.) statt. An dieser Versammlung hat u.a. Herr Ludwig von Wezyk teilgenommen. Ausschnittsweise ist sein Auftritt wie folgt protokolliert:

“Herr Ludwig von Wezyk würde es sehr begrüßen und schlägt daher vor, Herrn Klaus-Jürgen Knüttgen für seine Verdienste der letzten Jahre im AKO-PRO-Seminar als Ehrenmitglied aufzunehmen.”

Das Protokoll dieser Veranstaltung kann über den folgenden Link heruntergeladen werden:
https://jesuiten.files.wordpress.com/2013/01/20110126-ako-pro-mitgliederversammlung-protokoll-small.pdf

Herr Ludwig von Wezyk, hat, während (!) er zusammen mit Klaus-Jürgen Knüttgen in Ägypten geweilt hat, zum 01.01.2011 einen neuen Verein namens Scouting-Bonn e.V. gegründet, zu dessen erstem Vorsitzenden er ebenfalls während diese Aufenthaltes (angeblich) gewählt wurde. Laut der Internetpräsenz beabsichtigt dieser Verein laut seiner “Präambel” die Idee des Scoutings weiterzuleben.

Die Bezirksbürgermeisterin von Bonn-Bad Godesbert Frau Annette Schwolen-Flümann unterstützt diesen Verein nicht nur mit ihrem Engagement in Ausschüssen des Stadtrates der Bundesstadt Bonn.

http://www.scouting-bonn.de/website/einweihung-der-neuen-feuerstelle-am-jzp

Ihr Ehemann Herr Flümann ist Steuerberater des Ako-Pro e.V. gewesen und ist mittlerweile Steuerberater des Vereins Scouting-Bonn e.V..
Frau Sabine Rentrop ist Kassenprüferin dieses Vereins.

http://www.scouting-bonn.de/website/aktuelles?page=38
http://www.scouting-bonn.de/website/sites/default/files/Satzung/Satzung_Scouting_Bonn_22042012.pdf


Freundlichen Dank an Herrn Arendt für diesen Beitrag. Das Protokoll der Mitgliederversammlung steht nun auch zum direkten Download bereit. Der Link ist dementsprechend angepasst worden.

Posted in Ako-Pro, Ehepaar Rentrop, Frau Schwolen-Flümann, Scouting Bonn e.V. | Tagged , , , , , , , | 25 Comments

Finanziers Aloisiuskolleg, Ehepaar Rentrop

Das Ehepaar Sabine und Norman Rentrop ist dem Aloisiuskolleg sehr verbunden. Neben jährlichen sechsstelligen Spenden an Aloisiuskolleg und Ako-Pro sind sie Unterzeichner des offenen Briefes von ehemaligen Schülern (“Altschüler”) sowie Schülereltern des Aloisiuskollegs Bonn-Bad Godesberg gewesen.
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2010-02/16161867-diskussion-um-vorwuerfe-sexuellen-missbrauchs-am-aloisiuskolleg-altschueler-und-eltern-befuerworten-offene-auseinandersetzung-und-druecken-verbundenheit-007.htm
Herr Norman Rentrop ist Inhaber und Anteilseigner des Verlag für die Deutsche Wirtschaft und hat seit 2002 den Sender “Bibel-TV” mit 6,9 Millionen Euro unterstützt.
Seine Frau hat am 16.07.2010 einen Brief an Pater Rabe geschrieben. Pater Rabe hat daraufhin Herrn Knüttgen unbehelligt weiter “wirken” lassen, bis zu dem Zeitpunkt als das WDR Aufnahmen von Knüttgen mit Kindern und Jugendlichen auf dem Gelände des Aloisiuskollegs gemacht hat.

Brief Rentrop Rabe Seite 1 Brief Rentrop Rabe Seite 2
Posted in Ako-Pro, Aloisiuskolleg, Ehepaar Rentrop, Pater Rabe | Tagged , , , , , , , , , , | 12 Comments

Marie Käufer, ehemalige stellvertretende (?) Schulleiterin des Aloisiuskollegs

Frau Marie Käufer ist bis August 2012 stellvertretende Schulleiterin des Aloisiuskollegs gewesen.
Nach Aussagen von Teilnehmern von Aktivitäten des Ako-Pro war sie an einem Treffen am Abend des 14.04.2010, welches von dem ehemaligen Geschäftsführers des Ako-Pro einberufen wurde, anwesend. Gegen den damaligen Geschäftsführer des Ako-Pro war zu diesem Zeitpunkt bereits eine Strafanzeige wegen sexuellem Missbrauch erfolgt.
Bei diesem Treffen sind Teilnehmer des Ako-Pro zu eidesstattlichen Versicherungen für den Beschuldigten, den Geschäftsführer und ersten Vorsitzenden des Ako-Pro e.V., “informiert” worden, welche die volljährigen Teilnehmer dann auch vollzählig abgegeben haben sollen.
Zum Abschluss des Treffens sollen SIM-Karten an ausgewähle Personen, darunter Frau Marie Käufer, verteilt worden sein, über die vertraulich kommuniziert werden sollte.

Frau Käufer ist nach ihrem Lebenslauf auf
http://www.colegiulgoethe.ro/ro/corpul-profesoral/conducere/89-directori-sectia-speciala
auch Schulleiterin des Aloisiuskollegs gewesen.
Ein Abschlusspräsent von Herrn Siebner?


Mittlerweile ist der Lebenslauf geändert worden. Anstatt Schulleiterin wird als letzte Stellung beim Aloisiuskolleg nun kommissarische Schulleiterin angegeben. Leider ist dabei das Datum am Fuße der Seite nicht angepasst worden. Erwiesenermaßen stand dort Ende Januar 2013 noch Schulleiterin ohne den Zusatz “kommissarische”.

Posted in Ako-Pro, Marie Käufer | Tagged , , , , , , , , | 18 Comments

Bruderpaar Ratzinger

Vorschlag einer Gedenktafel von Prof. Dr. Gernot Lucas:

ALOISIUSKOLLEG
in den ruhmreichen Jahren 1959 – 1964,
in denen wir eine Hochblüte der sexuellen Gewalt
gegen unsere schutzbefohlenen Kinder hatten,
weilte Hochwürden Josef Ratzinger,
der jetzige Papst Benedikt XVI.
häufig in unseren Mauern.

Joseph Ratzinger wird 1977 zum Erzbischof von München-Freising und zum Kardinal berufen.

Hat sein Bruder Georg Ratzinger, neben autoritären Methoden  (http://www.sueddeutsche.de/bayern/misshandlungen-bei-den-domspatzen-ratzingers-beichte-1.9361), vielleicht doch etwas zuviel Nächstenliebe in Regensburg ausgelebt?

Interessant, dass ausgerechnet die beiden Bistümer München-Freising und Regenburg das Scheitern der Missbrauchsstudie verursacht haben sollen.

Ergänzung (22.01.2013, http://www.spiegel.de/panorama/gesellschafaft/christian-pfeiffer-spricht-im-interview-ueber-den-streit-mit-der-kirche-a-878441.html):

Pfeiffer: Die Kirche hat in der Tat am 13. Januar beim Landgericht Hamburg den Erlass einer Einstweiligen Verfügung gegen mich beantragt. Ich sollte nicht mehr behaupten dürfen, dass die Kirche gegenüber dem KFN als Vorbedingung für das weitere Forschen Zensurwünsche geltend gemacht hat. Am 16. Januar ist dann bei den Gerichten unsere Schutzschrift eingegangen. Daraufhin hat die Kirche ihren Antrag auf Erlass der Einstweiligen Verfügung zurückgezogen. Sie wird nun die Kosten einschließlich unserer Anwaltsgebühren zu tragen haben. Und ich kann weiterhin ohne Maulkorb das verkünden, was ich von Beginn an als Grund des Scheiterns benannt hatte. Die Unterlassungsandrohung war reine Show.

 

Ratzinger: Die unheilige Hand Gottes

http://www.freitag.de/autoren/hermanitou/ratzinger-die-unheilige-hand-gottes

Die Methode Ratzinger

http://www.intern-at.de/verhinderung-der-aufklarung/verhinderung-der-aufklarung02/

Posted in Aloisiuskolleg, Ratzinger | Tagged , , , , , , , , , , , | 9 Comments